tvh

Hochspannung in der Verbandsliga

Am Sonntag dem 09.02.2020 startete die Wettkampfriege I des TV Freiburg-Herdern das erste Mal in der Vereinsgeschichte in der Verbandsliga. Der TV Freiburg-Herdern empfing bei dieser ersten Begegnung die Mannschaften des TV Ichenheim, der SG Kirchheim und des Heidelberger Turnvereins.
Die Turnerinnen starteten vielversprechend in den Wettkampf und zeigten sichere Sprünge über den Sprungtisch. Auch am zweiten Gerät, dem Stufenbarren, konnten die Mädels überzeugen und sicherten wertvolle Punkte. Doch trotz dieses souveränen Starts und dem vermeintlichen Heimvorteil zeigte sich am Zittergerät Schwebebalken die Nervosität und Anspannung, sodass zwei Stürze mit in das Mannschaftsergebnis eingingen. Dies wirkte sich in einem engen und knappen Wettkampf leider entscheidend auf das spätere Endergebnis aus.
Nichtsdestotrotz ließen die Turnerinnen des TV Freiburg-Herdern nicht die Köpfe hängen und präsentierten sich am Boden noch einmal ausdrucksstark. Durch nahezu fehlerfreie Übungen konnten sie sowohl Kampfrichter als auch Zuschauer begeistern und schafften es durch ihre hohen Wertungen beinahe zu den anderen Mannschaften aufzuschließen.
So beendete der TV Freiburg-Herdern am Ende, trotz hohem Spaßfaktor und tollem Teamgeist, in einem knappen Ergebnisfeld diesen ersten Wettkampftag mit dem 4. Platz (122,90 Punkte).